Frischer Wind und eine echte Alternative für die Geislinger Kommunalpolitik

Anhang anzeigen 2084 Am 7. Juni 2009 finden in Geislingen Kommunalwahlen statt. Eine echte Chance für die Geislinger Bürger, die Geschicke ihrer Heimatstadt mitzubestimmen und die Weichen zu stellen für die Zukunft der Fünftälerstadt. Wenn man nun jedoch zurückschaut und sich vor Augen hält, dass nicht einmal jeder zweite Geislinger bei der vergangenen Kommunalwahl von seinem Wahlrecht Gebrauch gemacht hat und speziell die Jung- und Erstwähler im Wählerspektrum sehr unterrepräsentiert sind, so muss man sich doch die Frage stellen, welche Ursachen dieser - aus demokratischer Sicht nicht anders zu bezeichnende – Missstand hat. Eine große Anzahl unter den Geislinger Bürgern fühlt sich augenscheinlich von den bestehenden vier Parteien bzw. Wahlvereinigungen in Geislingen einfach nicht repräsentiert. Zu kritisieren sind hierbei u.a. kontraproduktive Fraktionszwänge, eine Überalterung der politischen Entscheidungsträger und sicherlich auch eine fehlende Transparenz bezüglich dessen, wie manche Entscheidungen im Geislinger Stadtrat und der Verwaltung zustande kommen. Sozial Schwächere, Schüler, Arbeitslose und Arbeitnehmer gehen oft nicht mehr zur Wahl, weil der Gemeinderat Geld für Prestigeprojekte ausgibt, die ihre Situation aber nicht verbessern. Für Menschen scheint in der Stadt kein Geld vorhanden zu sein. Viele Bürger, auch und vor allem aus dem jüngeren Altersspektrum können sich nicht oder nur ungenügend mit den gewählten und zur Wahl stehenden Bürgervertretern identifizieren. Es fehlt an frischem Wind und einer echten Alternative für die Geislinger Kommunalpolitik !

Aus oben beschriebener Sicht ist es daher dringend notwendig, dass auch diejenigen, die sich von der bisherigen politischen Landschaft in Geislingen missverstanden und nicht vertreten fühlen, eine Möglichkeit bekommen selbst aktiv ihr Geislingen mitgestalten können.

JUNGES GEISLINGEN + DIE LINKE möchten diese echte Alternative sein und aktiv in der Geislinger Kommunalpolitik mitmischen. Wir wollen die Stimme der Bürgerinnen und Bürger sein, deren Meinung niemand hören will. Der Jugend, der Hartz IV - Empfänger, der sozial Benachteiligten, der Migranten und der Arbeitnehmer.
Über den Autor
Holger Schrag
Holger Schrag ist selbständiger IT-Dienstleister (Fachinformatiker, Jugendmediencoach) und seit der Kommunalwahl 2009 Mitglied des Geislinger Gemeinderats.
2010 gründete Schrag das Stadtwiki Geislingen an der Steige.

Seit März 2016 Vorsitzender des Stadtjugendring Geislingen e.V.

Kommentare

Es gibt aktuell keine Kommentare.

Infos über den Blog-Beitrag

Autor
Holger Schrag
Read time
2 min read
Aufrufe
768
Letze Aktualisierung

Blog-Beitrag teilen

Zurück
Oben