Die Sache mit dem #fischkreutz

Au Backe... Der Arme... Selber Schuld... Logische Konsequenz...
Viele, die ganze Bandbreite und das ganze Spektrum abdeckende, Meinungen, Aufmunterungen oder auch Beleidigungen gehen aktuell ins große weite Internet. Die sozialen Netzwerk sind voll vom Thema "Kevin Großkreutz".

Einen tollen Beitrag, wie ich finde, schreibt Carsten Knobloch bei Facebook:


Und wieder kommen die gleichen Argumente:
Vorbildfunktion für die Jugend, wenn Du in der Öffentlichkeit stehst, wenn Du Weltmeister bist, wenn Du Bundesligaspieler bist, wenn Du ein Liebling der Fans, der Jugendlichen, der Kinder bist.
Da bleibt immer nicht ganz soviel Raum um Mensch zu sein...

Und wieder kommen die Medien,
allen voran die Blöd-Zeitung, die wieder alles weiß, gesehen und alle Beteiligten befragt hat.
Und alle anderen Medien rennen hinterher "Laut Berichten der Blöd, ist folgendes passiert...".
Ja, in Zeiten von Smartphones, sozialen Netzwerken, kannst Du nirgends - v.a. nicht als Promi - hingehen ohne, dass es jemand mitbekommt.
Ja, die Zeiten ändern sich - und manchmal war es früher wirklich besser ;-)

Und jetzt ist da Geislingen auch noch im Spiel!
Angeblich hat der 28-jährige von einem 16-jährigen aus Geislingen auf die Glocke bekommen.
Es stellen sich dann viele Fragen, die sich sicherlich die Polizei, der VfB, diverse beteiligte Jugendliche und deren Eltern auch gestellt haben (oder immer noch stellen).
Und wenn ich die Kommentare zu der "Schlägerei von KG" lese, dann will ich zum Thema Vorbildfunktion aber mal gar nix mehr hören - da kannst eine ganze Generation von Eltern an den "Pranger" stellen, wonnich!

Carsten Knobloch schrieb:
Das Problem is manchmal - und da bilde ich keine Ausnahme - "du kriss' den Jungen ausm Pott, aber den Pott nicht ausm Jungen". Oder die Kurve ausm Jungen.

So richtig kann ich das für mich, auch in Bezug auf meine Tätigkeit im Jugendbereich, noch nicht einordnen. Ich bin mal gespannt ob ich mich überhaupt "richtig" positionieren kann. Aktuell geht das überhaupt nicht!
Das Großkreutz sich jetzt erst mal zurückzieht ist logisch und nachvollziehbar. Mal sehen was kommt...

#isso #fischkreutz #SGG
Über den Autor
Holger Schrag
Holger Schrag ist selbständiger IT-Dienstleister (Fachinformatiker, Jugendmediencoach) und seit der Kommunalwahl 2009 Mitglied des Geislinger Gemeinderats.
2010 gründete Schrag das Stadtwiki Geislingen an der Steige.

Seit März 2016 Vorsitzender des Stadtjugendring Geislingen e.V.

Kommentare

 
Statement von Kevin Großkreutz:

 

Infos über den Blog-Beitrag

Autor
Holger Schrag
Read time
2 min read
Aufrufe
3.734
Kommentare
2
Letze Aktualisierung

Blog-Beitrag teilen

Zurück
Oben