Radarstation Türkheim

From Stadtwiki Geislingen/Steige

Historie[edit | edit source]

1952 wurde das heutige Gelände bei Türkheim von amerikanischen Truppen beschlagnahmt und eine Radarstation zur Luftraumüberwachung errichtet. Am 10.09.1959 wurde die Radarstation der deutschen Luftwaffe übergeben, die diese Station bis Dezember 1964 führte und dann nach Meßstetten umzog. 1962 wurde ein Hubschrauberlandeplatz westlich der Radarstation errichtet. 1968 bis 1975 wurde das Gelände von der Bundeswehr als Zwischenlager genutzt. 1976 bis 1978 war die Liegenschaft leer. Im Oktober 1978 wurde die 602. Technical Control Squadron in die Liegenschaft verlegt und eine neue Radaranlage errichtet. Am 01. August 1985 wurde der amerikanische Standort Türkheim erneut aufgelöst.

Heutige Nutzung[edit | edit source]

Seit der Aufstellung eines vorhabenbezogenen Bebauungsplanes im Jahr 2008 wird die ehemalige Radarstation als Schulungs und Veranstaltungsgelände Baggespark genutzt.