PRESSEMITTEILUNG „Öffentliche (T)Räume für alle“

Infos über den Blog-Beitrag

Autor
Stadtjugendring Geislingen e.V.
Aufrufe
150
Letze Aktualisierung

Blog-Beitrag teilen

Start der Landesweiten Aktionswoche „Jugendliche im öffentlichen Raum“ der LAG Mobile Jugendarbeit/ Streetwork Baden-Württemberg e.V.

Vom 28. März bis zum 03. April 2022 beteiligen sich zahlreiche Einrichtungen Mobiler Jugendarbeit in Baden-Württemberg an der landesweiten Aktionswoche „Öffentliche (T)Räume für alle“.


header_homepage_lag_mja.jpg


Die landesweite Aktionswoche „Öffentliche (T)Räume für alle“ macht aufmerksam auf die Bedürfnisse junger Menschen, öffentliche Räume und Plätze für ihre Freizeitgestaltung zu nutzen, sich dort aufzuhalten und sich an deren Gestaltung zu beteiligen.

Junge Menschen treffen sich in Fußgängerzonen, in Einkaufszentren, an Haltestellen, in Parks, auf Spiel- und Bolzplätzen, auf Skateranlagen etc. Hier finden Jugendliche in Gruppen und Cliquen Orientierung, Freundschaft, Halt, Gelegenheiten sich auszuprobieren und sich zu präsentieren. Doch genau diese Lern- und Lebensorte haben sich seit Beginn der Pandemie stark verändert. Sie wurden stärker überwacht und kontrolliert und viele wurden zeitweise gesperrt. Zudem haben die Kontaktbeschränkungen junge Menschen mehr in den privaten Raum gedrängt und die doch meist negativen Berichte über junge Menschen als „Pandemietreiber*innen“ und „Krawallmacher*innen“ das Ansehen der jungen Menschen im Öffentlichen Raum noch stärker belastet.

Mobile Jugendarbeit unterstützt Begegnungen im öffentlichen Raum und setzt sich dafür ein, öffentliche Plätze zu gestalten und zu erhalten. Sie unterstützt junge Menschen dabei, ihre Anliegen zu artikulieren, sich in Gestaltungs- und Planungsprozesse einzubringen. Sie vermittelt bei Konflikten mit Nachbarschaften und Verwaltung.
Im Rahmen der landesweiten Aktionswoche finden in den Städten und Gemeinden verschiedene Aktionen statt – von der Einladung zum gemeinsamen Spiel und Spaß über die Präsentation jugendlicher Lebenswelten bis zum „mobilen Wohnzimmer“ in der Fußgängerzone. Ziel der landesweiten Aktionswoche „Öffentliche (T)Räume für alle“ ist es vor allem, Begegnungen zwischen den Generationen und unterschiedlichen Nutzer*innengruppen öffentlicher Räume und Plätze zu gestalten und ins Gespräch zu kommen. Öffentliche Räume müssen für alle nutzbar sein.

„Öffentliche (T)Räume für alle“ findet in der Woche vom 28. März bis zum 03. April 2022 u.a. statt in: Aalen, Backnang, Bad Urach, Balingen, Esslingen, Filderstadt, Freiburg, Geislingen an der Steige, Hechingen, Heilbronn, Leinfelden-Echterdingen, Leonberg, Metzingen, Pforzheim, Reutlingen, Rottenburg, Sinsheim, Stuttgart, Tübingen, Ulm, Waiblingen und Winnenden.
Die lokale Öffentlichkeitsarbeit wird von den teilnehmenden Einrichtungen koordiniert. Für die landesweite Berichterstattung wird die Landesarbeitsgemeinschaft Mobile Jugendarbeit/Streetwork BW e.V. nach Abschluss der Aktionswoche nochmals eine Pressemitteilung veröffentlichen. Für weitere Informationen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung. Wir vermitteln Ihnen sehr gern Gesprächspartner*innen in den teilnehmenden Einrichtungen

Kontakt:
Landesarbeitsgemeinschaft Mobile Jugendarbeit/Streetwork Baden-Württemberg e.V.
servicestelle@lag-mobil.de
www.lag-mobil.de
Tel. 0711/1656-222 / 474
Über den Autor
Stadtjugendring Geislingen e.V.
Der Stadtjugendring Geislingen e.V. ist ein gemeinnütziger, eingetragener Verein und arbeitet rein ehrenamtlich.
Er stellt die Dachorganisation für ca. 40 Geislinger Vereine und Gruppierungen dar, die Jugendarbeit betreiben (SMVen, Sportvereine, kirchliche Verbände etc.) und ist verantwortlich dafür, die Arbeit der einzelnen Verbände zu koordinieren, sowohl bei gemeinsamen Aktionen/Veranstaltungen als auch in jugendpolitischen Fragen.
Darüber hinaus ist der Stadtjugendring Veranstalter im Jugendkulturbereich.

Kommentare

Es gibt aktuell keine Kommentare.