PRESSEMITTEILUNG Interdisziplinäre Frühförderstelle unter neuer Trägerschaft

Infos über den Blog-Beitrag

Autor
Stadtwiki Geislingen
Aufrufe
454
Letze Aktualisierung

Blog-Beitrag teilen

Das Landratsamt teilt mit, dass die BruderhausDiakonie die Trägerschaft für die Frühförderstelle in Eislingen übernimmt. Bis Ende August war die Frühförderstelle von der Lebenshilfe betrieben worden. Rudolf Dangelmayr, Sozialdezernent des Landkreises, freut sich, dass es dem Landkreis Göppingen gelungen ist, mit der BruderhausDiakonie einen sehr bewährten Leistungserbringer für die Weiterführung der Interdisziplinären Frühförderstelle gefunden zu haben.

“Die BruderhausDiakonie mit Hauptsitz in Reutlingen bietet zahlreiche Dienste im Landkreis Göppingen sowie an verschiedenen Standorten in Baden-Württemberg an und hat langjährige Erfahrung auch in der Jugend- und Behindertenhilfe”, erläutert Sigrun Rose-Weine, Leiterin der Region Ulm-Ostwürttemberg der BruderhausDiakonie.

Die Interdiszilinäre Frühförderstelle in Eislingen ist ein Angebot für Kinder mit Ent-wicklungsauffälligkeiten, drohender oder bereits bestehender Behinderung, sowie für deren Familien. Frühförderung kann ab der Geburt bis zum Eintritt in die Schule in Anspruch genommen werden. “Dieses kostenfreie Angebot ist ein sehr wichtiger präventiver und niederschwelliger Baustein der Behindertenhilfe im Landkreis Göppingen und ich freue mich sehr auf einen Neustart in den ersten Wochen des neuen Jahres” betont Rudolf Dangelmayr.


Ansprechpartner
Rudolf Dangelmayr
Dezernent für Jugend und Soziales
Telefon 07161 202-4000
E-Mail r.dangelmayr@lkgp.de
www.landkreis-goeppingen.de

Kommentare

Es gibt aktuell keine Kommentare.