Freie Wähler Geislingen e.V. distanzieren sich von Kreistagsfraktion und kritisieren Kreistag für Entscheidung zur Helfensteinklinik

Infos über den Blog-Beitrag

Autor
Freie Wähler Geislingen e.V.
Aufrufe
183
Letze Aktualisierung

Blog-Beitrag teilen



In seiner jüngsten Sitzung diskutierte der Vorstand der Freien Wähler Geislingen e.V. über die Geislinger Helfensteinklinik.

Thema der jüngsten Vorstandssitzung der Freien Wähler Geislingen e.V. am 15.09.2021 war die Entscheidung des Göppinger Kreistags vom 21. Mai die Geislinger Helfensteinklinik in eine „Praxisklinik“ umzuwandeln und damit faktisch zu schließen.

Bei der Sitzung waren Geislingens Oberbürgermeister Frank Dehmer und Raimund Bühler, beide Mitglied der Freien Wähler Kreistagsfraktion zu gast. Alle anwesenden Vorstandsmitglieder äußerten sich tief enttäuscht über die Entscheidung des Kreistages die Helfensteinklinik faktisch zu schließen. Eine Raumschaft mit über 100.000 Einwohnern wurde nicht gehört und eine Entscheidung gegen den Willen der Bürger getroffen.

Der Vorstand distanziert sich klar und einstimmig von der Freien Wähler Kreistagsfraktion, die mehrheitlich für eine Schließung des Geislinger Krankenhauses gestimmt hatte. Davon ausdrücklich ausgenommen sind die Kreisräte Frank Dehmer, Raimund Bühler, Lore Nagel und Gudrun Soukup. Diese hatten sich bei der Entscheidung zur Helfensteinklinik gegen die Fraktionsführung gestellt und für den Erhalt des Krankenhauses in Geislingen gestimmt. Der Helfensteinklinik ebenfalls noch eine Chance geben wollte Kreisrat Daniel Kohl, der immerhin dem „Brückenantrag“ der CDU zugestimmt hatte.

Ob und wie man zukünftig mit der Kreistagsfraktion und dem Kreisverband der Freien Wähler, auch mit Blick auf die Kommunalwahlen 2024, zusammenarbeiten kann und will ist aktuell offen. So ist beispielsweise nicht klar, ob wieder eine Freie Wähler-Kreistagsliste für Geislingen aufgestellt wird.

Für den anstehenden Bürgerentscheid, ob die Geislinger Stadtverwaltung einen Kreiswechsel prüfen soll, bitten die Vorstände alle Bürgerinnen und Bürger zur Wahl zu gehen. Verleihen Sie Ihrem Frust und Ihrem Unmut zur Schließung unserer Helfensteinklinik Ausdruck und stimmen Sie mit „Ja“.

Lese weiter....

Kommentare

Es gibt aktuell keine Kommentare.